Blutegeltherapie

Diese Therapie-Form gehört zu den Ausleitungsverfahren.

Die Wirkung ist:

  • » Gerinnungshemmend
  • » Lymphstrombeschleunigend
  • » Antithrombotisch
  • » Immunisierend
  • » Gefäßkrampflösend = lokal gefäßerweiternd

Hierdurch wird der Kreislauf befreit, Schmerzen lassen nach. Eine Umstimmung der örtlichen Gefäßfunktion bedeutet oft die Einleitung wirklicher Heilung.

Hauptindikationen:

  • » Erkrankungen des Bewegungsapparats:
    • → z.B. schmerzhafte Gelenkarthrosen, v.a. von Sprunggelenk und Kniegelenk
    • → rheumatische Erkrankungen
  • » Venöse Erkrankungen:
    • → akute Thrombophlebitis,
    • → variköser Symptomenkomplex,
    • → postthrombotisches Syndrom (mit begleitenden Stauungsschmerzen)

Sonstige Indikationen:

  • » Herpes Zoster (Gürtelrose)
  • » akute und chronische Otitis media (Mittelohrentzündung)
  • » arterielle Hypertonie bei erhöhtem Hämatokrit,
  • » akuter Gichtanfall,
  • » akute und chronische Osteomyelitis

Bei der Blutegel-Therapie können gelegentlich Nebenwirkungen auftreten. Sie sind in der Regel harmlos und vorübergehend.

Folgende Nebenwirkungen können auftreten:

Häufig:

  • » Leichter Schmerz während der Nachblutung
  • » Blutung (Verlängerte Nachblutung)
  • » Juckende Hautrötung um die Bissstellen (allergieähnlich)

Selten:

  • » Infektionen(Hautinfektion)
  • » vorübergehende Lymphknotenschwellungen
  • » Pigmentstörungen, Vernarbungen an der Bissstelle
  • » vereinzelt vorübergehende Anschwellung des behandelten Körperteils, Arm oder Bein

Falls Nebenwirkungen auftreten sollten, werden ggf. Gegenmaßnahmen erforderlich (z.B. bei Blutungen: Kompressionsverband, bei Infektionen: Antibiotikum, bei Allergien: Antiallergika)

Blutegelbehandlungen dürfen nicht durchgeführt werden bei:
  • » Blutgerinnungsstörungen durch Medikamente (z.B. Marcumar)
  • » Blutern (Hämophile), hämatologische Erkrankungen
  • » akute Magengeschwüre und erosiver Gastritis
  • » Anämie
  • » Immunschwäche (Aids, Chemotherapie,…….)
  • » Schweren chronischen Erkrankungen (fortgeschrittene Krebserkrankungen, Dialyse u.a.)
  • » bekannten ausgeprägten ausgepräten Wundheilungsstörungen (z.B. bei schlecht eingestelltem Diab. Mell., erheblichem Übergewicht, Cortison-Dauertherapie)
  • » bekannten Allergien gegen Blutegel-Inhaltsstoffen
  • » Neigung zu Keloidbildung, überschießender Narbenbildung

Nachbehandlung

Am Folgetag ist die Vorstellung zum Verbandswechsel aus therapeutischer Sicht zu empfehlen.

Nach 3 – 7 Tagen oder vorherigen Komplikationen ist eine Wiedervorstellung erforderlich.

Rufen Sie mich gern an

Vereinbaren einen unverbindliches Erstgespräch mit mir:

Petra Radtke-Steinmann0208 - 305 94 96 oder ✆ 0173 - 29 88 181

Auch wenn die Blutegel-Therapie zur Kernkompetenz der Naturheilkunde gehört und sich die Schulmedizin zunehmend für ihren therapeutischen Einsatz interessiert, sind noch nicht alle Anwendungsgebiete durch ausreichende valide wissenschaftliche Studien abgesichert. Fragen Sie mich gerne.

Petra Radtke-Steinmann

Heilpraktikerin

Zu meinem Therapieangebot gehört:

Ich bin Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker

BDH

Schnellanfrage

Sie können mir auch gern eine schnelle Nachricht zukommen lassen und ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Naturheilpraxis Mülheim an der RuhrGANZHEITLICH
Naturheilpraxis für Körper, Geist & Seele
Mergelstr. 51
45478 Mülheim an der Ruhr

Petra Radtke-Steinmann0208 - 305 94 96 oder ✆ 0173 - 29 88 181
Claudia Eckhardt0157 - 39 48 51 39

Naturheilpraxis Mülheim an der Ruhr

Sanguinum in Mülheim an der Ruhr

BDH

Psychotherapie Mülheim an der Ruhr